1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite
Landkreis Meißen
Kontakt | Datenschutzerklärung| Barrierefreiheitserklärung | Impressum | Sitemap

Online-Verfahren

Ihre Anliegen

Reservierung von Wunschkennzeichen

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit zu ermitteln, ob Ihr gewünschtes Kennzeichen verfügbar ist. Sollte Ihr Wunschkennzeichen zur Verfügung stehen, können Sie dieses sofort unverbindlich reservieren.

Achtung: Eine Reservierung berechtigt nicht zum Prägen von Kennzeichentafeln. Eine Zuteilung erfolgt erst in der Kfz-Zulassungsbehörde.

Das Kennzeichen besteht aus einem Unterscheidungszeichen für den Verwaltungsbezirk (MEI, RG, RIE oder GRH) und einer auf das einzelne Fahrzeug bezogenen Erkennungsnummer.

Es sind folgende Zeichenkombinationen für die Erkennungsnummer möglich:

Buchstabenkombination:    1 - 2 Buchstaben

Zahlenkombination:            1 - 4 Zahlen

Bei Saison- und Oldtimer-Kennzeichen darf die Kombination von Buchstaben und Zahlen in der Erkennungsnummer nicht mehr als 4 Zeichen betragen.

Die Gesamtanzahl beträgt maximal 8 Zeichen, einschließlich der Zeichen für den Verwaltungsbezirk.

Die Online-Reservierung ist für die Dauer von 10 Tagen gebührenfrei. Erfolgt innerhalb dieser Frist keine Zulassung, so erlischt die Reservierung automatisch.

Die Gebühr für die Zuteilung eines Wunschkennzeichens beträgt 10,20 € und ist bei der Zulassung des Fahrzeuges zuzüglich zur Bearbeitungsgebühr zu entrichten.

Bedarf es einer längeren Reservierungsdauer ist diese per Mail für maximal 3 Monate zu beantragen. Es werden zusätzlich Gebühren in Höhe von 2,60 € erhoben. Für Verlängerungen der Reservierungsdauer werden jeweils weitere 2,60 € fällig. Diese werden einschließlich entstehender Auslagen in Rechnung gestellt.


Hier können Sie sich Ihr Wunschkennzeichen reservieren:
Wunschkennzeichen


Online-Terminvereinbarung

Zur Vorsprache in der Kfz-Zulassung ist eine vorherige Terminvereinbarung über das Online-Portal notwendig (Online-Terminreservierung). Derzeit erfolgt die Bearbeitung von Zulassungsvorgängen nur am Standort Meißen. Der Zutritt zum Verwaltungsgebäude erfolgt ausschließlich unter Vorlage der Terminbestätigung (Ausdruck oder elektronische Bestätigung). Sollten Sie den Termin nicht wahrnehmen können, bitten wir Sie, den Termin vorzugsweise schriftlich per E-Mail abzusagen.

Bitte beachten Sie unbedingt, welche Unterlagen wir bei der Bearbeitung im Original benötigen. Denn nur nach Vorlage aller notwendigen Unterlagen können wir Ihre Zulassung auch abschließend bearbeiten.

Es wird gebeten vorab zu prüfen, ob ein persönlicher Behördentermin aktuell notwendig ist oder ob Anliegen schriftlich bzw. per E-Mail geklärt werden können.

Beim Besuch der Kfz-Zulassungsstelle in Meißen gelten weiterhin die bekannten Hygieneregeln. Insbesondere ist der notwendige Abstand einzuhalten und das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung ist Pflicht. Da der Wartebereich begrenzt ist, erfolgt der Zutritt zum Verwaltungsgebäude ohne Begleitpersonen (Ausnahmen sind minderjährige Kinder im Notfall oder Begleitpersonen von Menschen mit Behinderung sowie Dolmetscher). Zudem kann es zeitweise zu Wartezeiten außerhalb des Landratsamtsgebäudes kommen.

Hier können Sie Ihren Wunschtermin online reservieren:
Online-Terminvereinbarung


Internetbasierte Kfz-Zulassung

Ab sofort steht das i-Kfz-Portal für internetbasierte Außerbetriebsetzungen und Zulassungsvorgänge für natürliche Personen (ausschließlich Privatpersonen) zur Verfügung. Die Dienstleistungen können nur genutzt werden, wenn Sie:

Mit i-Kfz Stufe 3 sind folgende Dienstleistungen online möglich:

  • Neuzulassung
  • Umschreibung (einschl. Adressänderung)
  • Wiederzulassung
  • Außerbetriebsetzung

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise:

i-Kfz Portal Stufe 3
Benutzerleitfaden
FAQ


Ihre Vorteile:

  • Keine Wartezeiten bei den Zulassungsbehörden
  • Keine Terminvergabe mehr notwendig
  • von zu Hause aus durchführbar
  • Keine Wegezeiten zur Zulassungsbehörde mehr
  • Rund um die Uhr nutzbar (24/7)
  • Von allerorts möglich
  • Sofort losfahren in einigen Fällen möglich (siehe Hinweise weiter unten)

Bitte beachten Sie vor dem Start Ihres i-Kfz-Vorgangs folgende Hinweise:

  • Zur sicheren Identifizierung des Antragstellers ist ein elektronischer Identitätsnachweis (Personalausweis mit Onlinefunktion) erforderlich. Zudem muss ein entsprechendes Kartenlesegerät oder die AusweisApp vorhanden sein, um die Identifizierung elektronisch durchzuführen.
  • Für sämtliche Zulassungsvorgänge werden Zulassungsbescheinigungen benötigt, welche nach dem 01.01.2015 (bei der Zulassungsbescheinigung Teil II nach dem 01.03.2018) ausgestellt worden sind, da nur auf diesen, die für den Zulassungsvorgang erforderliche Markierung mit verdeckten Sicherheitscode vorhanden ist.
  • Bei Umschreibungen mit Kennzeichenwechsel und Außerbetriebsetzungen sind zudem Stempelplaketten auf den Kennzeichenschildern notwendig, welche ebenfalls nach dem 01.01.2015 ausgegeben worden sind. Auch hier werden für den Zulassungsvorgang die Sicherheitscodes benötigt.
  • Bei Wiederzulassungen ist zu beachten, dass das Fahrzeug nicht länger als sieben Jahre außer Betrieb gesetzt sein darf. Sieben Jahre nach Außerbetriebsetzung eines Fahrzeuges werden sämtliche Daten beim Kraftfahrt-Bundesamt gelöscht.
  • Zulassungsvorgänge sind nicht für Saisonkennzeichen, Oldtimer-Kennzeichen oder E-Kennzeichen möglich, da die Kennzeichenkombinationen nur ohne den amtlichen Zusätzen "H", "E" oder dem Betriebszeitraum bei Saisonkennzeichen zuteilbar sind. Weiterhin können keine Wechselkennzeichen, Kurzzeitkennzeichen, Ausfuhrkennzeichen, grüne Kennzeichen bei Steuerbefreiung oder rote Kennzeichen beantragt werden.

Nicht jeder Zulassungsvorgang ermöglicht ein sofortiges Losfahren! Bei folgenden Zulassungsvorgängen ist das sofortige Losfahren ausgeschlossen:

  • Neuzulassung bzw. Erstzulassung eines Gebrauchtfahrzeuges
  • Umschreibungen mit Kennzeichenwechsel
  • Wiederzulassung

In diesen Fällen gilt die Zulassung erst 3 Tage nach der manuellen Bearbeitung und Entscheidung der Zulassungsbehörde. Das heißt, dass eine Inbetriebnahme des Fahrzeuges im öffentlichen Straßenverkehr erst ab dem im Bescheid der Zulassungsbehörde benannten Datum möglich ist.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung: 03521/725-1543 oder 03521/725-1561


Aktuelle Hinweise

Vorsprachen in der Kfz-Zulassung des Landkreises Meißen sind nur noch am Standort Meißen möglich. Eine vorherige Terminabstimmung ist über das Online-Portal notwendig. Je Zulassungsvorgang (Abmeldung oder Zulassung) ist nur eine Terminvergabe möglich. Eine taggenaue Terminvergabe kann nicht gewährleistet werden. Der Zutritt zum Verwaltungsgebäude erfolgt ausschließlich unter Vorlage der Terminbestätigung (Ausdruck oder elektronische Bestätigung).

Autohäuser und Zulassungsdienste können Termine weiterhin telefonisch oder per Mail vereinbaren.


Hygieneregeln
Beim Besuch der Kfz-Zulassungsstelle in Meißen gelten weiterhin die bekannten Hygieneregeln. Insbesondere ist der notwendige Abstand einzuhalten und das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung ist Pflicht. Da der Wartebereich begrenzt ist, erfolgt der Zutritt zum Verwaltungsgebäude ohne Begleitpersonen (Ausnahmen sind minderjährige Kinder im Notfall oder Begleitpersonen von Menschen mit Behinderung sowie Dolmetscher). Zudem kann es zeitweise zu Wartezeiten außerhalb des Landratsamtsgebäudes kommen.

Kontakt

Zur Vorsprache in der Kfz-Zulassung ist eine vorherige Terminvereinbarung notwendig (Online-Terminreservierung). Derzeit erfolgt die Bearbeitung von Zulassungsvorgängen nur am Standort Meißen.

E-Mail:
kreisverkehrsamt@kreis-meissen.de

Fax:  
03521 725 88055 

Telefon: 
03521 725 1507